Das kann ich als Granny tun

Die Kinder sind aus dem Haus, die Pensionierung wurde gebührend gefeiert, der Keller ist aufgeräumt und der Garten ist auch tipptopp in Ordnung gebracht – und nun? Starten Sie mit Granny Aupair noch einmal neu durch und erfüllen Sie sich Ihren Traum vom Leben im Ausland. Auch für jüngere Frauen, die ein Sabbatical oder eine Auszeit planen, steht unser Programm offen. Vier Wege führen für Sie ins Ausland:

  1. Als Granny Aupair in einer Familie

    Sie betreuen die Kinder in einer Familie und erhalten im Gegenzug freie Kost und Logis.

  2. Als Gesellschafterin im altmodischen Sinne

    Sie leisten einem älteren Menschen im Ausland Gesellschaft und erhalten im Gegenzug freie Kost und Logis, oder Sie begleiten einen älteren Menschen auf Reisen.

  3. Als Housesitterin

    Sie hüten das Haus während einer längeren Phase der Abwesenheit des Besitzers, das Sie währenddessen kostenfrei bewohnen.

  4. Als Granny in einem sozialen Projekt

    Als Freiwillige in einem sozialen Projekt unterstützen Sie die Ärmsten der Welt mit Ihrer Expertise und ihrem Einsatz.

Als Granny Aupair in einer Familie

kinder-aus-dem-haus.jpg

kinder aus dem Haus
Als Granny Aupair in einer Familie erweitern Sie Ihren Horizont

Reiselust kennt keine Altersbeschränkung! Und so profitieren vom Aupair-Gedanken nicht nur junge Hüpfer, sondern auch gestandene Frauen ab 50. Unsere Grannies entlasten die Familien, zu denen sie reisen. Sie spielen, malen, backen oder singen mit den Kindern. Die Aupair-Oma bringt die Kinder in die Schule oder den Kindergarten und hilft bei den Hausaufgaben. Als Granny auf Zeit teilen sie die Freuden des Alltags mit Ihren Schutzbefohlenen und sind den Tag über Ansprechpartnerin für die kleineren Sorgen und Nöte der Jüngsten.

Erleben Sie die Entwicklung von Kindern hautnah!

Als Granny Aupair haben Sie im Gegenzug bei freier Kost und Logis die einmalige Gelegenheit, die Lebensweise eines fremden Landes zu erkunden und seine Sprache zu erlernen. Erhalten sie intime Einblicke in die Seele einer Kultur, die einem Touristen verwehrt bleiben. Es gibt so viele gute Gründe, den Schritt zu wagen!

Bereiten Sie sich gut vor - auf grosseltern.de finden Sie viele hilfreiche Tipps zum Umgang mit kleinen und größeren Kindern ebenso wie Expertenratschläge zu vielen Themen rund ums Kind.

Granny als Gesellschafterin

ue50.jpg

Ü50
Als Gesellschafterin schenken Sie Zeit

Ob es die hochbetagte Oma einer Familie in Namibia ist, Bewohner mit deutschen Wurzeln eines Altersheims in Südafrika oder der gehandicapte ältere Herr in Kanada – sie alle freuen sich über deutschsprachige Gesellschaft zum Unterhalten, Spazierengehen oder Vorlesen!

 

 

Werden Sie Teil eines Alltags im Ausland

Als Gesellschafterin werden Sie schnell zu einem festen Teil des Alltags von Alleinstehenden oder Gebrechlichen. Vor allem für viele hochbetagte Menschen mit deutschen Wurzeln ist es im Alter wichtig, noch einmal die Erinnerungen an eine Kindheit und Jugend in Deutschland teilen zu können. Grannies, die als Gesellschafterinnen das Ausland erkunden, erfahren viel über die Geschichte und Kultur eines Landes und seiner Bewohner. Sammeln Sie Eindrücke und Erfahrungen, die Ihnen kein Reiseführer vermitteln kann!

Granny als Housesitterin

housesitter.jpg

Housesitter
Als Housesitterin wohnen Sie, wo andere Urlaub machen

Um das Abenteuer eines Auslandsaufenthaltes erleben zu können, müssen Sie nicht unbedingt Kinder betreuen. Reisen Sie in ein fremdes Land und lernen Sie das Alltagsleben kennen – als Housesitterin!

Housesitting ist Vertrauenssache und daher sind Frauen ab 50 besonders gefragt, wenn es darum geht, die Verantwortung für das Eigenheim an eine fremde Person abzugeben.

Frei und unabhängig ein anderes Land erkunden

 Als Housesitterin kümmern Sie sich um Haus und Hof, solange die Besitzer im Urlaub sind oder für längere Zeit im Ausland weilen. Sie gießen die Blumen, halten Garten und Haus in Ordnung, versorgen Haustiere, kümmern sich um die Post oder nehmen Anrufe entgegen. Was genau zu Ihren Aufgaben gehört, sprechen Sie im Vorfeld mit den Hausbesitzern ab. Im Gegenzug für das Haushüten bewohnen Sie kostenlos ein Privathaus in einem Land, wo andere Menschen Urlaub machen!

Unsere sozialen Projekte - Hilfe die ankommt!

Die Erfahrungen und fundierten Kenntnisse der Generation 50plus werden gebraucht und können für andere Menschen die Welt ein Stück weit besser machen. Helfen Sie als Freiwillige in unseren sozialen Projekten!