Erfahrungen mit Granny Aupair

Hier erzählen unsere Grannies und Familien über ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit Granny Aupair!

"Die drei Kinder sind mir so ans Herz gewachsen"

Dorothee (64), als Granny Aupair in Norwegen

"Es war eine sehr spannende Zeit, die ich in Norwegen in einer liebenswerten Familie verbracht habe, mit der ich auf alle Fälle in engem Kontakt bleiben werde. Die drei Kinder sind mir so ans Herz gewachsen, dass ich ganz neugierig bin, wie sie sich entwickeln werden. Norwegen ist ein wunderschönes Land, im Winter wie im Sommer. Wichtig für mich war vor allem auch, meine eigenen Grenzen erfahren zu haben."

„Granny Gisela ist eine ganz besondere Frau, wir haben Ihren Aufenthalt bei uns jede Minute genossen“

Stefanie, Mutter aus Italien

"Liebe Frau Hansen, eben ist unsere Granny Gisela wieder von Capri abgereist und ich möchte Ihnen unbedingt ein positives Feedback geben. Granny Gisela ist eine ganz besondere Frau, wir haben Ihren Aufenthalt bei uns jede Minute genossen. Es war eine tolle Zeit und ihr Besuch eine große Bereicherung. Herzlichen Dank für Ihre Vermittlung."

„Ich denke, Lernen hört nie auf, genauso wenig wie Träumen“

Dietlinde (70), als Granny Aupair in Portugal

"Das Unternehmen ist ein Abenteuer. Abenteuer sind - wie immer - nicht kalkulierbar und nicht immer nur phantastisch. Ich denke, Lernen hört nie auf, genauso wenig wie Träumen. Bin nicht enttäuscht, aber sicher ein wenig schlauer, als bei meiner Abreise."

„Was ich im indischen Projekt an Dank und Sympathie zurückbekommen habe, war rührend“

Christa (64), als Granny in einem Frauenprojekt in Indien

"Mein Aufenthalt im indischen Projekt hat mir persönlich viel gegeben. Was ich dort an Dank und Sympathie zurückbekommen habe, war rührend. Durch die Armut der Frauen drängen sich unwillkürlich Gedanken auf wie: Was ist wirklich wichtig im Leben und was brauche ich eigentlich dringend? Mich hat es veranlasst, diesen Winter kaum etwas zu kaufen, da mein Kleiderschrank voll  und eigentlich alles vorhanden ist. Dass die Frauen teilweise sehr schwere Schicksale haben und trotzdem immer fröhlich waren, hat mich sehr beeindruckt. Man sieht vieles ein wenig anders wenn man zurückkommt nach Deutschland. Es war eine tolle Erfahrung, zumal in Indien die ‚älteren Menschen’ noch einen anderen Stellenwert haben als in Deutschland."

"Es könnte sein, dass es nicht meine letzte Reise als Ersatz-Granny ist."

Inge (70), als Granny Aupair in Australien

"Mein Fernweh und meine Reiselust veranlassten mich zu einer Bewerbung bei Granny Aupair und nun bin ich seit drei Monaten in Tasmanien. An drei Tagen in der Woche betreue ich den zweijährigen Elliott einer deutsch-australischen Familie, genieße das Familienleben, die gemeinsamen Ausflüge und Unternehmungen und die mir verbleibende Zeit für weitere Aktivitäten. Ich habe diese Reise ‚ans andere Ende der Welt’ noch keine Sekunde bereut und es könnte sein, dass es nicht meine letzte Reise als Ersatz-Granny ist."

"Sie hat sofort meine Hand genommen und gesagt: 'My Gerda!'"

Gerda (57), als Granny Aupair in England

"Vor allem um die englische Sprache ein wenig besser zu lernen, habe ich mich letztes Jahr ganz spontan dazu entschlossen, mich als Granny Aupair im Ausland zu bewerben."
Mehr erfahren

„Das Leben hier ist relativ bescheiden, und es macht mir oft bewusst, wie privilegiert wir in Deutschland doch leben“

Monika (70), als Granny Aupair in Georgien

“Leider sind die drei Monate, die ich in diesem faszinierenden Land, bei liebenswürdigen Bewohnern und der freundlichen Susann und Tochter Fannie verbringen durfte, schon fast vorbei. Es war eine interessante Erfahrung, einmal für eine Zeit in einem Land zu leben, dessen Schriftzeichen man nicht versteht (das habe ich zwar in China auch erlebt - aber als "geführter Tourist“!), dessen Sprache man zunächst nicht versteht, aber das lässt sich alles lernen, zumal viele Einheimische recht gut Englisch verstehen."
Mehr erfahren

"Die vierjährigen Zwillinge, die ich betreue, sind sehr quirlig und munter und halten mich ganz schön auf Trab."

Sigrid (60), als Granny Aupair in England

"Ich bin jetzt seit genau zwei Wochen bei meiner Gastfamilie in Staffordshire, wo ich mich sehr schnell eingelebt habe. Die vierjährigen Zwillinge, die ich betreue, sind sehr quirlig und munter und halten mich ganz schön auf Trab. Bis jetzt klappt alles sehr gut. In der kommenden Woche werde ich die alleinige Betreuung der beiden für eine  Woche übernehmen, da Kat, meine Gastmutter, beruflich unterwegs sein wird. Hoffe, auch das klappt reibungslos. Aber ich bin optimistisch und gespannt, was mich noch so alles erwartet.“

"Die Lebenserfahrung der Grannies ist nicht mit Geld zu bezahlen"

Agatha (66), als Granny Aupair in Kanada

"Ich habe durch Granny Aupair die einmalige Gelegenheit für ein Jahr in Kanada zu leben. Jeder Tag, den ich in diesem wunderbaren Land verbringe darf, erfüllt mich mit großer Freude und Dankbarkeit. Es ist eine so große Freude den kleinen Mattis, der nun 20 Monate alt ist, heranwachsen zu sehen."
Mehr erfahren

"Damit es funktioniert, muss es für die Familie die richtige Person sein"

Amanda, Mutter aus der Schweiz

"Am Anfang war es für uns beide, die Granny Aupair und die Familie, nicht leicht. Für uns, weil das Haus auf einmal kleiner erschien und wir dachten, dass wir unsere Privatsphäre vermissen würden."
Mehr erfahren

Seiten